„Auf Tuchfühlung“: Entwurf eines Gottesdientes zu Ostern

Material: Osterfahne aufgehängt, zusammengefaltete Tücher auf Altar, Gesangbücher,

Unsere Osterfahne: Ostergruß in verschiedenen Sprachen. Eigenes Design.

Lied: 97,1+8 Holz auf Jesu Schultern – vorgetragen

Trinitarischer Gruß + Begrüßung

Bibeltext: Markus 15,42-46 (Gute Nachricht Bibel)
42 Weil es ein Freitag war, der Vorbereitungstag für den Sabbat, und weil es schon Abend wurde,
43 wagte Josef von Arimathäa, zu Pilatus zu gehen und ihn um den Leichnam von Jesus zu bitten. Josef war ein hoch geachtetes Ratsmitglied und einer von denen, die auch darauf warteten, dass Gott seine Herrschaft aufrichte.
44 Pilatus war erstaunt zu hören, dass Jesus schon gestorben sei. Er ließ sich daher von dem Hauptmann Bericht erstatten und fragte ihn, ob es sich so verhalte.
45 Als der Hauptmann es ihm bestätigte, überließ er Josef den Leichnam.
46 Josef kaufte ein Leinentuch, nahm Jesus vom Kreuz und wickelte ihn in das Tuch. Dann legte er ihn in ein Grab, das in einen Felsen gehauen war, und rollte einen Stein vor den Grabeingang.
47 Maria aus Magdala und Maria, die Mutter von Joses, sahen sich genau an, wo Jesus bestattet worden war.

Lied: 98 (Korn, das in die Erde) – vorgetragen


Das Osterevangelium nach Johannes 20: (Luther 2017)
1 Am ersten Tag der Woche kommt Maria Magdalena früh, als es noch finster war, zum Grab und sieht, dass der Stein vom Grab weggenommen war.
2 Da läuft sie und kommt zu Simon Petrus und zu dem andern Jünger, den Jesus lieb hatte, und spricht zu ihnen: Sie haben den Herrn weggenommen aus dem Grab, und wir wissen nicht, wo sie ihn hingelegt haben.
3 Da gingen Petrus und der andere Jünger hinaus, und sie kamen zum Grab.
4 Es liefen aber die beiden miteinander, und der andere Jünger lief voraus, schneller als Petrus, und kam als Erster zum Grab,
5 schaut hinein und sieht die Leinentücher liegen; er ging aber nicht hinein.
6 Da kam Simon Petrus ihm nach und ging hinein in das Grab und sieht die Leinentücher liegen,
7 und das Schweißtuch, das auf Jesu Haupt gelegen hatte, nicht bei den Leinentüchern, sondern daneben, zusammengewickelt an einem besonderen Ort.
8 Da ging auch der andere Jünger hinein, der als Erster zum Grab gekommen war, und sah und glaubte.
9 Denn sie verstanden die Schrift noch nicht, dass er von den Toten auferstehen müsste.
10 Da gingen die Jünger wieder zu den anderen zurück.

Besinnliche Musik

Das Osterevangelium nach Matthäus 28:
1 Als aber der Sabbat vorüber war und der erste Tag der Woche anbrach, kamen Maria Magdalena und die andere Maria, um nach dem Grab zu sehen.
2 Und siehe, es geschah ein großes Erdbeben. Denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat hinzu und wälzte den Stein weg und setzte sich darauf.
3 Seine Erscheinung war wie der Blitz und sein Gewand weiß wie der Schnee.
4 Die Wachen aber erbebten aus Furcht vor ihm und wurden, als wären sie tot.
5 Aber der Engel sprach zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, dass ihr Jesus, den Gekreuzigten, sucht.
6 Er ist nicht hier; er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt und seht die Stätte, wo er gelegen hat;
7 und geht eilends hin und sagt seinen Jüngern: Er ist auferstanden von den Toten. Und siehe, er geht vor euch hin nach Galiläa; da werdet ihr ihn sehen. Siehe, ich habe es euch gesagt.
8 Und sie gingen eilends weg vom Grab mit Furcht und großer Freude und liefen, um es seinen Jüngern zu verkündigen.
9 Und siehe, da begegnete ihnen Jesus und sprach: Seid gegrüßt! Und sie traten zu ihm und umfassten seine Füße und fielen vor ihm nieder.
10 Da sprach Jesus zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Geht hin und verkündigt es meinen Brüdern, dass sie nach Galiläa gehen: Dort werden sie mich sehen.

„und sieht die Leinentücher liegen, und das Schweißtuch, […], zusammengewickelt an einem besonderen Ort. Foto: Beck



Überleitung: Osterkerze und Ostergruß
Zu Ostern entzünden wir die Osterkerze. Zeichen der Hoffnung. Des Lichts in der Dunkelheit.
Sie verbindet uns auch mit der weltweiten Christenheit, die ebenfalls Osterkerzen benützt. Anzünden der Kerzen
Ostergruß
Ebenfalls mit der weltweiten Christenheit verbindet uns der Ostergruß. Überall wird auf der Welt zum Osterfest gerufen:
Der Herr ist auferstanden – Er ist wahrhaftig auferstanden.
Sprechen gemeinsam Der Herr ist auferstanden – Er ist wahrhaftig auferstanden.
Hinweis auf Osterfahne

Predigt (z.B. zum Schmetterling, passend wäre auch etwas zum Tuch)

Lied mit Gemeinde: EG 116,1-5 Er ist erstanden, Halleluja

Abendmahl

Dank- & Fürbittengebet
Urheberrechtlich geschützt, daher hier nicht abgedruckt

Lied: EG 103, 1-5 Gelobt sei Gott im höchsten Thron

Segen

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge